Menu
COUNTERTENOR

Yuriy Mynenko

Biografie

Biografie

Yuriy Mynenko singt in der Spielzeit 2018/19 u.a. in der Neuproduktion Der Tod in Venedig am Theater Carre in Amsterdam, Polinesso in Ariodante an der Oper Stuttgart, Disinganno in Il Trionfo del Tempo e del Disinganno am Teatro Manoel, die Partie des Ottone in Vinci’s Gismondo re di Polonia in Wien, Gleiwitz, Moskau, und auf CD, und sein Salzburger Festspiele Debüt als Aci in Porpora’s Polifemo

Yuriy Mynenko wurde in Radomyshl (Ukraine) geboren. Er studierte Gesang bei Yuriy Teterya an der Staatlichen Musikakademie Antonina Nezhdanova in Odessa, zunächst als Bariton, dann als Countertenor. Schon während seiner Studienzeit nahm er erfolgreich an zahlreichen Gesangswettbewerben teil, u. a. war er der erste ukrainische Sänger und der erste Countertenor, der das Finale des BBC Cardiff Singer of the World erreichte. Später führte ihn seine künstlerische Tätigkeit neben seinem Heimatland in viele andere europäische Länder und in die USA. So sang er am Bolschoi-Theater Moskau, am Nationaltheater Mannheim, an der Oper Köln, an der Oper Stuttgart, am Staatstheater Kassel, am Theater an der Wien, an der Opéra de Lausanne, am Théâtre des Champs-Élysées Paris, an der Opéra Royal de Versailles, an der Opéra national de Lorraine Nancy, im Concertgebouw Amsterdam, Kennedy Center Washington, der Pariser Oper Bastille, an der Santa Fe Opera, u.a.

Er arbeitete mit namhaften Dirigenten wie Kazem Abdullah, Teodor Currentzis, Alan Curtis, Marc-André Dalbavie, Paul Daniel, Dan Ettinger, Diego Fasolis, Grant Gershon, Reinhard Goebel, Simon Halsey, Roman Kofman, Andris Nelsons, Christopher Moulds, Vasily Petrenko, George Petrou, Michail Jurowski und Vladimir Jurowski. Sein Opernrepertoire umfasst Werke des Barock, der Klassik und der Romantik, darunter Xbalanque in The Indian Queen von Henry Purcell, Corrado in Griselda von Antonio Vivaldi, David in Saul von Georg Friedrich Händel, Artaserse und Megabise in Artaserse von Leonardo Vinci, Annio und Sesto in La clemenza di Tito von Wolfgang Amadeus Mozart sowie Ratmir in Ruslan and Ludmila von Michail Glinka.

In der Spielzeit 2016/2017 war Yuriy Mynenko u.a. in der Titelpartie von Händels Oper Rinaldo(Theater Chemnitz), Pergolesis Oper Adriano in Siria (Theater an der Wien), sowie als Lel in Snegurotschka (Opera de Paris) zu erleben. In der Spielzeit 2017/18 sang Yuriy Mynenko am Teatro Liceu in Barcelona, in der Tchaikovsky Halle in Moskau, am Theater an der Wien und an die Opera de Lausanne, wo er als Sesto debütierte. Im Jänner 2018 sprang Yuriy Mynenko als Romeo in Zingarellis Oper Giulietta e Romeo am Theater an der Wien kurzfristig ein und begeisterte Publikum und Presse.

Zukünftige Aufgaben von Yuriy Mynenko sind Nadeshda in einer Neuproduktion von Satko am Bolshoi Theater in Moskau, und an der Opera de Lyon, die Partie des Polinesso in einer Konzerttour unter der Leitung von Marc Minkowski, die Titelpartie in Händels Publio Cornelio Scipione beim Festival Göttingen, die Stimme des Apollo in Der Tod in Venedig am Theatre Chatlet, der Oper Zagreb und dem Barbican Center London, die Partie des Ottone in Vinci’s Gismondo re di Polonia in Warschau und Dortmund, Lel in Snegurotchka an der Opera de Bastille in Paris, und die Partie des Nerone in Händel’s Agrippina im Royal Operahouse Covent Garden.

Yuriy Mynenko wirkte an der 'legendären' und vielfach preisgekrönten CD- und DVD-Produktion Artaserse, aufgenommen mit fünf Countertenören und erschienen bei Virgin Classics, mit.

Medien

Audio und Foto

Ave Maria

"Parto, ma tu ben mio"

A me le sue ritorte

  • first portrait
  • 2_portrait
  • 3_portrait
  • 4_portrait
  • 5_portrait
  • 7_portrait
  • 8_portrait

Kalender

Barocco nights

ARIODANTE / Polinesso

  • 20.11.2019 19:30
    MC2, Grenoble
  • 22.11.2019 19:30
    Hambourg
  • 24.11.2019 18:00
    Cologne
  • 26.11.2019 20:00
    Auditorium de Radio France, Paris
  • 28.11.2019 20:00
    Opéra National de Bordeaux
  • 30.11.2019 20:00
    Opéra National de Bordeaux
  • 02.12.2019 20:00
    Halle aux grains, Toulouse
Info

Opera "Sadko"

  • Date February 2020
  • Where Moscow
  • Theatre The Bolshoi Theater
Info

Death in Venice

  • Date 13-19, April, 2020
  • Where London
  • Theatre Barbican Theatre
  • For more information - click button
Info

Opera Sсipion \ Scipion

  • Date 28 May, 2020
  • Where Gottingen
  • Country Germany
Info

Handel "Julius Caesar in Egypt"

  • Date 8 July, 2020
  • Where Moscow
  • Country Russia
  • Theatre Tchaikovsky Concert Hall
Info

Bastille Opera "Snow Maiden"

  • November 2020
  • Demnächst